Archiv von 'Januar, 2012'

Leitfragen zur Einschätzung der Qualität von Lehrportfolios

Seit den 90er Jahren werden Lehrportfolios in der deutschen Hochschuldidaktik eingesetzt, um akademische Lehrkompetenz darzustellen. Bislang fehlen allerdings allgemeingültige Qualitätsstandards, um die Qualität solcher Lehrportfolios einschätzen zu können. Im BMBF-Forschungsprojekt ProfiLe wurde ein Strukturmodell akademischer Lehrkompetenz entwickelt, das akademische Lehrkompetenz in der Interaktion dreier Ebenen begreift. Ausgehend von diesem Modell, welches in diesem Beitrag kurz vorgestellt wird, können theoretisch und empirisch fundierte Standards für die Qualitätseinschätzung von Lehrportfolios festgelegt werden. Ein Beispiel hierfür bieten die in diesem Beitrag dargestellten Leitfragen, mit deren Hilfe akademische Lehrkompetenz, die in einem Lehrportfolio dargestellt ist, eingeschätzt werden kann.

  zhw-almanach-2012-2-Trautwein-ua-Qualität-Lehrportfolio (334,5 KiB, 2.205 Hits)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...

Sieben Postulate zur Planung und Evaluation von Lehrmethoden und ein Beispiel

In diesem Text, der ursprünglich als Hausarbeit für die Veranstaltung „Methodenvielfalt für Kurs- und Seminararbeit“ bei Dr. Irmtraud Gensewich im Wintersemester 2009/2010 am ZHW entstanden ist, wird ein (subjektiver) Forderungskatalog von sieben Postulaten zu Lehrmethoden dargelegt und zur Diskussion gestellt. Anschließend wird eine Beispielmethode, die auf dem Learning-By-Teaching-Konzept beruht, und die in den Wahrscheinlichkeitsbegriff einführen soll, vorgestellt und anhand der Postulate ausgewertet.

  zhw-almanach-2012-1-Frieler-Methodenpostulate (143,6 KiB, 1.229 Hits)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...