Einfluss von Feedback auf die (Selbst-) Reflexion von Lehramtsstudierenden

In der Literatur herrscht Einigkeit darüber, dass Feedback Lernprozesse grundlegend steuern kann. Dennoch ist dieses an deutschen Hochschulen noch ein zu wenig gezielt zur Kompetenzentwicklung genutztes Instrument, so dass Studierende nur äußerst selten auf institutionalisierte Feedback- und Überarbeitungsangebote zurückgreifen können. Insbesondere für angehende Lehrkräfte sind solche Angebote jedoch zwingend erforderlich, da eine gute Lehrkraft sich nur entwickelt, wenn sie zu sich als Lehrperson und zu ihrem Unterrichten Feedback erhält und sich reflektiert. Der Beitrag evaluiert daher die Umsetzung eines institutionalisierten Feedbackangebots und wertet für eine Stichprobe von 57 Studierenden des Zwei-Fächer-Bachelor Wirtschaftswissenschaften (Schwerpunkt: Berufliche Bildung) an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg inhaltsanalytisch verschriftlichte (Selbst‑) Reflexionen aus. Die Studie stellt fest, dass Feedback einen mittelstarken Effekt auf die Entwicklung der (Selbst‑) Reflexionsfähigkeit ausübt und zur Kompetenzentwicklung beiträgt.

  die_hochschullehre_2018_Jahncke_etal.pdf (517,1 KiB, 413 Hits)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Keine Kommentare »»

bisher keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar.